Ausgangslage | Zielsetzung | Inhalt | Karte | Organisation  | |  

Tanne 2 Muletg da Cauras

Stolz steht diese dicke Weisstanne auf einer flachen Hangrippe am Wanderweg zur Alp Rentiert. Sie hat weit über 100 Jahre lang verschiedensten Witterungseinflüssen getrotzt. Einzig ein Sturm oder Schneelast hat ihren Gipfel abgebrochen. Nachdem zwei Ersatztriebe die Haupttriebfunktion übernommen haben, ist daraus ein Zwiesel entstanden.

Der Baum ist 22.7 m hoch und hat einen Durchmesser von 94 cm (in Brusthöhe). Der Standort entspricht einem Labkraut-Tannen-Fichtenwald.

Die herumliegenden Steinblöcke lassen darauf schliessen, dass hier Steinschlag zur Tagesordnung gehört. Am steilen Hang rollen die Blöcke weit hinunter, bis sie hinter einem Baum oder an einer Abflachung zum Stillstand kommen.

Vom Muletg da Cauras (= Viehläger für Rinder) sind weidende Tiere früher immer wieder in die Steilhänge vorgedrungen. Zudem diente der Bereich des Wanderweges auch als Viehtrieb zur Alp Rentiert.

Die reliktartigen Tannenvorkommen haben für die Biodiversität, im speziellen für die Erhaltung von Erbgut einen unschätzbaren Wert. Sie tragen zur Bedeutung des Uaul Sutglatscher bei.

Reservationsformular

Reservierungsformular

Bitte Formular ausfüllen und zustellen
Baum auswählen*
captcha