Ausgangslage | Zielsetzung | Inhalt | Karte | Organisation  | |  

Föhre 2 im Carreratobel

Im Carreratobel, unterhalb der Kantonsstrasse von Valendas nach Carrera, stehen ein paar schöne Waldföhren. Sie gehören wahrscheinlich zu den höchsten Föhren in der Surselva.

Die hier aufgeführte Föhre ist 34.3 m hoch und hat einen Durchmesser von 74 cm (in Brusthöhe). Sie weist einen geraden, vollholzigen Stamm auf.

Der Standortstyp ist ein Labkraut-Tannen-Fichtenwald mit Hasel. Dieser zählt zu den wüchsigsten Standorten in der Surselva.

Waldföhren siedeln sich am liebsten in stark aufgelichteten Wäldern und vor allem auf offenen Flächen mit viel Lichteinfluss an. Auf fruchtbaren Standorten werden sie wegen Konkurrenz um Licht durch andere Baumarten wie Buchen, Fichten, Tannen verdrängt. Offensichtlich gab es hier einst eine offene Landschaft, vermutlich mit Beweidung, oder es wurde ein grösserer Holzschlag ausgeführt. So konnte diese Föhre ohne Konkurrenzdruck aufwachsen.

Im Naturwald werden die Waldföhren etwa 12-18m, höchstens 20-22 m hoch und bilden im Alter eine (oft durch Schneelast) abgeflachte Krone. Auf diesen flachgründigen und manchmal felsigen Standorten ist es den anderen Baumarten zu trocken. Sie vermögen nicht in die Oberschicht vorzudringen.

Reservationsformular

Reservierungsformular

Bitte Formular ausfüllen und zustellen
Baum auswählen*
captcha