Ausgangslage | Zielsetzung | Inhalt | Karte | Organisation  | |  

Buche beim Tschüggenbach

Bei der Buche am Tschüggenbach gibt es ein kleines Paradies am Rand unserer Kulturlandschaft. Die gigantische, knorrige Buche vermag uns an diesem stillen Winkel vollständig in ihren Bann zu ziehen. Mit etwas Trittsicherheit ist der Ort vom Waldweg Zignau-Uaul dil Boden in 5-7 Minuten gut erreichbar.

Der Baum misst 154 cm in Brusthöhe und ist 24.0 m hoch. Standörtlich handelt es sich kleinflächig um einen Typischen Schneesimsen-Buchenwald.

Buchen waren einst in der Surselva weiter verbreitet. Heute stellen sie ab Ilanz westwärts Relikte dar. Sie waren als Brennholz begehrt, ihr Laub wurde für die Stalleinlage zusammengerecht.

Einzelne dicke Buchen stehen heute noch an schwer zugänglichen Stellen und auf felsigen Standorten. Gewissermassen als Vorposten warten sie auf klimatisch günstigere Verhältnisse und stellen dann ihr genetisches Potential für die Verbreitung dieser Baumart unter veränderten Bedingungen zur Verfügung. Sie tragen in hohem Mass zur Erhaltung der Biodiversität bei.

Reservationsformular

Reservierungsformular

Bitte Formular ausfüllen und zustellen
Baum auswählen*
captcha